Tour durch den Nordwesten der USA im Sommer 2012    


Crater Lake National Park
Persönliches Vorwort Martina

Hurra, hurra es sind Ferien! Wieder ist ein Jahr wie im Fluge vergangen. In diesem Jahr hatten wir das Glück bereits Ende Juni unsere Koffer packen zu dürfen. Recht ungewohnt, denn sonst mussten wir immer 3 Wochen länger warten.
Ein wenig wurde meine Vorfreude auf den Urlaub in diesem Jahr ja getrübt. Leider muss meine nette Kollegin, mit der ich schon ein paar Jahren in einer Klasse zusammen arbeite, im nächsten Schuljahr für ein Jahr an eine andere Schule. Aber man sieht ja, wie schnell so ein Jahr vergehen kann.
Vor uns lag jedenfalls erst einmal ein toller Urlaub und ich ließ mir von nichts die Laune verderben.
Diesmal gab es für mich viele Fragen vor und zum Urlaub. Wie fliegt es sich mit dem A380? Ist er wirklich so riesig und laut? Wie lange dauert das Boarding bei so vielen Leuten? Wie wird das Wetter an der Nordwest - Küste? Wie feiert man in den USA den 4.Juli? Tja, das und vieles mehr beschäftigte mich so im Vorfeld unserer Reise.
Vom Urlaub selbst wusste ich, das er bestimmt toll werden würde, wie immer. Na ja, ein paar Wünsche hatten wir schon und hofften, dass das Wetter uns keinen Strich durch die Rechnung machen würde. Aber wir sind ja flexibel und so war uns gar nicht bange, das es langweilig werden würde.
Die Vorfreude war groß, meine Kamera hatte ein neues, für mich besseres Objektiv, meinem Knie ging es auch ein wenig besser, also konnte es endlich losgehen.
Ich lade euch ein uns zu begleiten, Neues und Altbekanntes zu sehen, euch an vielen schönen Fotos zu erfreuen und hoffe, das es für euch nicht langweilig wird.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Schauen.

Viele liebe Grüße Martina


Seattle Skyline
Persönliches Vorwort Thomas

Eigentlich wollte ich hier los meckern, weil ich schon wieder einen Reisebericht abliefern soll. Immer ich, hab ich ein Pech. Ja ich weiß, ihr musstet lange warten. Was soll ich sagen, der Kopf will leider nicht immer so, wie ich will. Wenn Martina nicht täglich Stichpunkte machen würde, gäbe es keinen Bericht, weil ich zu schnell vergesse, was wir erlebt haben. So genug rum geheult.
Jo ich war wegen meinem Unfall schon seit Monaten zu Hause. So richtig hatten wir keine Lust aufs Reisen, vor allem, weil wir nicht wussten, was aus mir wird, denn eines war klar, meinen Job konnte ich nur noch mit starken Einschränkungen machen. Auf Rente hatte ich keinen Bock.
Irgendwie siegte dann doch meine USA Meise und ich schaute nach Flügen. Zielflughafen war uns egal, wobei wir am liebsten in San Francisco, Denver oder Salt Lake City gelandet wären. Seattle hatten wir auch kurz auf dem Plan, aber da spielte unsere Schlechtwetter Phobie nicht mit. Ich wusste, dass im Nordwesten der USA gerne mal paar Tage regnet. Meiner einer und Regenwetter passen aber einfach nicht zusammen. Dann war da noch ein Wunsch, wir wollten entweder mit der Lufthansa, oder mit American Airlines fliegen und vor allem ab Hamburg oder Berlin.
Die Preise bei der Lufthansa ab Hamburg via Frankfurt nach San Francisco, sahen gar nicht mal so schlecht aus. Problem, die fliegen ab Frankfurt mit dem A380 und das bedeutet, mindestens Dreiersitze. Ich hatte keinen Bock, neben einen fremden ollen Kerl zu sitzen, bei was knackigen aus den Reihen der Mädels, sähe das ganz anders aus. Ich also mit Martina über die Sitze im A380 diskutiert. Oh die Dreiersitze waren meiner Kleinen gar nicht recht, aber eine echte Alternative hatten wir nicht.
Am 26.09.2011 um 20.46 Uhr klickte mein Fingerchen die Maus auf der Webseite der Lufthansa und wir hatten unsere Flüge für den Sommer 2012. Der Klick kostete uns die Kleinigkeit von zusammen knapp 1800,-€, was für die Sommerferien wirklich günstig war.
Ende Januar buchte ich dann noch bei Alamo den Mietwagen und bei Cellion die Telefonkarte.
Ab Januar 2012 ging ich nach 8 Monaten Krankheit wieder arbeiten, musste aber noch für 8 Wochen zur Reha. Na die Geschichte kennt ihr ja schon.
Tja nach der Reha wusste mein Arbeitgeber nicht mehr so recht, was er mit mir anfangen soll. Der eine oder andere meiner Kollegen nutzte meine Krankheit aus. Kurz vorm Urlaub musste ich dann nach fast 25 Jahren meine geliebte Schule verlassen. Man war ich geknickt. Über die neue Schule und die Kollegen wurden mir Schauermärchen erzählt. Im Ernst, ich hab geheult. Meine neuen Kollegen waren auch nicht gerade begeistert.  Jo da kommt einer, der den Linken Arm kaum nutzen kann und obendrein einen Kopp wie Sieb hat.
Ich kann euch beruhigen, wir verstehen uns bestens und mir geht es sehr gut in der neuen Schule. Ich bin richtig glücklich, weil ich noch gebraucht werde und für mein Geld arbeiten darf. Jo und die Schauermärchen waren wirklich nur Märchen. Was haben die Leute davon, solchen Müll zu verbreiten?
Meine Lust aufs Reisen kehrte wieder zurück. Mein direkter Kollege äußerte auch schon einen Wunsch, nach einem bescheidenen Mitbringsel, was sich später als sehr schwierig heraus stellte.
Zehn Tage vor Abflug, buchte ich das Motel für die erste Nacht. Mehr an Vorbereitung gab es nicht, denn ich hatte den Nordwesten schon lange in Google Earth abgegrast und POI´s in Massen im Navi.
Martina und ich sprachen öfter über die Reise, vor allem wo wir gerne hin fahren würden. Ganz oben auf der Liste stand Yellowstone, wo es uns vor zwei Jahren schon so gut gefallen hat. Ich hatte dann noch besonderes Interesse am südlichen Kanada. Wenn dann noch mein Kumpel Petrus mitspielt, würde es wieder ein traumhafter Urlaub werden. Wir beobachten immer wieder Freunde aus dem Web, die im Nordwesten unterwegs waren und teils richtig Pech mit dem Wetter hatten. Na schaun wir mal. Zur Not fahren wir drei Wochen ins Death Valley. Da regnets garantiert nicht ....hab ich immer zu Martina gesagt, wenn sie mich geärgert hat. "Ich fahr mit dir drei Wochen zum Zelten ins Death Valley"
So genug wirres Zeug geschrieben. Geht los. Viel Spaß mit den Bildchen und unseren Geschichten.

Liebe  Grüße Thomas

ps. Navigation ist ganz einfach...unten immer klick auf weiter
Crater Lake National Park

12.07.2011 - 1.Tag Flug Hamburg via Frankfurt nach San Francisco
Rose Garden Golden Gate Park
13.07.2011 - 2.Tag California Academy of Sciences
Conservatory of Flowers
Jelly Belly
14.07.2011 - 3.Tag Hays Antique Truck Museum
Old Sacramento State Historic Park
California State Railroad Museum
California Automobile Museum
Ebbetts Pass
15.07.2011 - 4.Tag Virginia City
Gold Hill
National Automobile Museum Reno
Portola Railroad Museum
Gold Lake Highway
16.07.2011 - 5.Tag Lassen Volcanic National Park
Lassen Volcanic National Park - Cinder Cone Area
Sundial Bridge
17.07.2011 - 6.Tag Crater Lake National Park
Clearwater Falls
White Horse Falls
Watson Falls
18.07.2011 - 7.Tag Rochester Covered Bridge
Chambers Railroad Covered Bridge
Centennial Covered Bridge
Skinners Butte
Owen Memorial Rose Garden
Studio West Fine Art Gallery & Glassblowing Studio
Thompsons Mills State Heritage Site
Antique Powerland
Pacific Northwest Truck Museum
Cedar Crossing Covered Bridge
19.07.2011 - 8.Tag International Rose Test Garden
Japanese Garden
Lan Su Chinese Garden
First Congregational United Church of Christ
Church of St. Michael the Archangel
The Grotto
Historic Columbia River Highway
20.07.2011 - 9.Tag Vista House
Bridal Veil Falls
Wahkeena Falls
Multnomah Falls am Vormittag
Oneonta Gorge
Horsetail Falls am Vormittag
Bonneville Fish Hatchery
Bonneville Dam
Western Antique Aeroplane and Automobile Museum
Horsetail Falls am Nachmittag
Multnomah Falls am Nachmittag
21.07.2011 - 10.Tag Lake Sacajawea Park
Mount St. Helens National Volcanic Monument
Museum of Glass am Tag
Museum of Glass am Abend
22.07.2011 - 11.Tag Pike Place Market
Seattle Aquarium
Space Needle
Chihuly Garden and Glass
Experience Music Project
Seattle´s Skyline vom Kerry Park
Seattle´s Skyline vom Doctor Jose Rizal Park
23.07.2011 - 12.Tag Museum of Glass
America´s Car Museum
Point Defiance Park Rose Garden
Fort Nisqually Living History Museum
24.07.2011 - 13.Tag Kalaloch Beach Olympic National Park
Ruby Beach, Olympic National Park
Hoh River Beach
Hoh Rain Forest im Olympic National Park
Crescent Beach
25.07.2011 - 14.Tag Hurricane Ridge im Olympic National Park
Lake Quinault Shore Loop im Olympic National Park
Grays River Covered Bridge
26.07.2011 - 15.Tag Barrier Falls
Fort Clatsop Lewis and Clark National Historical Park
Peter Iredale Beach
Oregon Coast Scenic Railroad
Tillamook Cheese Factory
Cape Meares Lighthouse
Cape Kiwanda State Park
Boiler Bay State Wayside
27.07.2011 - 16.Tag Oregon Coast Aquarium
Yaquina Bay Lighthouse
Seal Rock State Park
Yachats Ocean Road State Natural Site
Cape Perpetua Special Interest Area
Sea Lion Caves
Siltcoos Recreation Area, Oregon Dunes
Umpqua Lighthouse State Park
28.07.2011 - 17.Tag Shore Acres State Park Gardens
Shore Acres State Park
Bandon Beach
Cape Blanco State Park
Battle Rock Wayside Park
Meyers Beach
Samuel H Boardman State Park
Crescent City Pebble Beach
29.07.2011 - 18.Tag Howland Hill Road
Simpson Reed Discovery Trail
Harris Beach State Park
Lone Ranch Beach
Whaleshead Beach
Crescent City Pebble Beach
30.07.2011 - 19.Tag Prairie Creek Redwoods State Park
Fern Canyon im Redwood National Park
Trinidad Memorial Lighthouse
Avenue of the Giants
31.07.2011 - 20.Tag Ledson Winery
Mission San Francisco Solano
Sonoma State Historic Park
Budweiser Fairfield
Jelly Belly
Skyline San Francisco von Treasure Island
01.08.2011 - 21.Tag Gardens at Heather Farm
Black Diamond Mines Regional Preserve
University of California Botanical Garden
Morcom Rose Garden
Oakland LDS Temple
Jack London Square
Oakland LDS Temple
02.08.2011 - 22.Tag Flug San Francisco via Frankfurt nach Hamburg
  Schlusswort
Downloads Rechtsklick und "Ziel speichern unter" wählen


Nordwesten USA Sommer 2012 auf einer größeren Karte anzeigen
Free counters!