« Tour durch den Nordwesten der USA Sommer 2012 »

18.07.2012 - 21.Tag Oakland LDS Temple
Der olle Tempel bei Nacht ließ mir einfach keine Ruhe. Martina wollte ursprünglich ins Motel und die Koffer packen, da es morgen ja nach Hause geht. Ich versprach ihr, dass wir das alles noch hinbekommen und wir morgen früh etwas länger schlafen können...ca. 15 Minuten oder so.
Oakland LDS Temple
Martina wollte auf keinen Fall in das Visitor Center gehen, machte es dann aber doch. Drinnen kam uns freudig ein älterer Herr entgegen, der wissen wollte, woher wir kommen. Sagt bloß nicht dass ihr Deutsche seid. In den Staaten erzählt euch jeder etwas von irgendwelchen Vorfahren oder Kumpels in Deutschland. Der Opa hatte natürlich auch Vorfahren in Deutschland. Wir machten ein paar Bildchen und gingen wieder.
Foto - Die Christusfigur von Bertel Thorvaldsen ist eine Kopie, die mich sehr beeindruckt hat. Das Original steht in der Frauenkirche in Kopenhagen.
Oakland LDS Temple
Das möchte ich hier als Wohnzimmer haben. Der Blick auf Oakland und die San Francisco Bay war genial. Das Buch Mormon lag in all erdenklichen Sprachen aus, um darin Probe zu lesen. Ich hab ja mein eigenes in deutsch. Wobei verstehen tu ich es trotzdem nicht. Warum werden all diese christlichen Bücher so kompliziert und für die Meisten doch unverständlich geschrieben? Oder bin ich einfach nur blöd?
Oakland LDS Temple
Blick auf Oakland und die San Francisco Bay.
Oakland LDS Temple
Blick von der Dachterrasse.
Oakland LDS Temple
Auf dem Gelände waren nur noch wenige Besucher. Um 20.00 Uhr machte das Visitor Center Feierabend. Mir hat es hier prima gefallen. Der Tempel und sein Garten sind wirklich wunderschön. Wer mag, nur Mut, die beißen nicht.
Oakland LDS Temple
Zurück im Rodeway Inn Oakland haben wir unser liebes Auto komplett ausgepackt und entrümpelt. Ich mag das nicht. Ich hätte den Kram lieber noch paar Tage darin gammeln lassen und wäre noch ´ne Woche durch die Gegend gedüst. Wobei ist Käse, irgendwann muss man ja mal seine sieben Sachen packen.
Oh das Packen war lustig. Wir hatten wie immer unser Kofferwaage mit. Zeug rein, gewogen, Zeug raus. Am Ende hatten wir unsere Kühltruhe exakt auf 23 kg gebracht. Der Koffer wog fast 24 Kilo, aber da hatte ich vorne in die Tasche etwas schweres rein gesteckt, was ich bei Bedarf schnell rausnehmen könnte. Das gleiche Spiel mit der Reisetasche. Die ist nicht sehr groß und stellte sich an, wie ein kleines Mädchen. Die wollte einfach nicht 23 kg wiegen. Am Ende stopften wir in leere Gefäße Socken und Schlüpfer und siehe da es passte.
Der letzte Abend ist immer doof. Den mag ich auch nicht. Na denn gute Nacht.
Oakland LDS Temple
» mehr Fotos vom Oakland LDS Temple gibt es hier «