« Tour durch den Nordwesten der USA Sommer 2012 »

01.07.2012 - 4.Tag Gold Lake Highway
Der Gold Lake Highway ist mir mal in Google Earth aufgefallen, weil man den so schön als Loop fahren kann und er gut von Reno zu erreichen ist.
Gold Lake Highway
Am  Sardine Lake machten wir Halt und genossen die Ruhe und die herrliche Kulisse.
Gold Lake Highway
Vom Sardine Lake liefen wir den kurzen Trail zum Sand Pond. So friedlich wie es auf dem Foto aussieht, war es hier nicht, denn wir standen bei den Mücken auf der Speisekarte.
Gold Lake Highway
Zurück am Auto gab´s erst einmal für jeden eine Ladung Off! Deep Woods. Das Zeug können wir wirklich empfehlen. Mücken mögen das nicht. Wer auf die Idee kommt, aus Deutschland etwas mitzubringen, den muss ich enttäuschen. Die Ami Mücken juckt das deutsche Zeug gar nicht.
Die Gegend war hier so toll, dass wir nur ein kurzes Stück weiter, den nächsten Trail gelaufen sind. Der Board Walk führte durch ein Hochmoor, parallel zum Sardine Creek.
Gold Lake Highway
Den Gold Lake Highway zu fahren hat uns gut getan. Zum Sonnenuntergang trudelten wir wieder in Reno ein. Abendessen gab es beim King Buffet, einem China laden. Diese Hütte war Spitzenklasse. Sollten wir wieder mal nach Reno kommen, werden wir hier wieder essen.
Vollgefuttert ging es nach dem üblichen, abendlichen Shoppen zum Days Inn Reno. Ich studierte die Wettervorhersage, denn wir mussten uns entscheiden, in welche Richtung wir weiter ziehen. Das Wetter sah im gesamten Nordwesten, für die nächsten 10 Tage fantastisch aus. Wir freuten uns, denn so konnten wir wirklich machen was wir wollten und mussten keine Rücksicht aufs Wetter nehmen. Na denn gute Nacht.
Gold Lake Highway
» mehr Fotos vom Gold Lake Highway gibt es hier «